Winter auf Sizilien. Februar 2011. Ein Gedichtsversuch…

Dunkelgrünes Gewand tragen Täler und Berge

Smaragdfarben leuchtet das Gras in den silbernen Olivenhainen

Sonnenhell lachen die gelben Blümchen am Wegesrand Dich an

Unter dem unwirklich blauen Himmel hängen die Früchte des Südens –

die reifen rotgoldenen Orangen

Und die weiße Pracht der blühenden Mandelbäume

wogt wie die Wellen des türkisblauen Mittelmeers…

Gekrönt vom Herrscher Siziliens –

dem Ätna – der Dir mit seinem schneebedeckten Gipfel
den Winter verrät…

Familie Hansen-Fahnenberg